18.03.2019

US-Kasernen, Baseball, HOMERUN – darum dreht sich die einzigartige Markenwelt des Quartiers der DEUTSCHE WOHNWERTE auf der Konversionsfläche der ehemaligen Turley Barracks in Mannheim. Mit diesem ganzheitlichen Konzept ist das Projekt jetzt für den renommierten German Brand Award nominiert.

„Für HOMERUN haben wir eine stimmige, wertige und ganz individuelle Markenwelt, passend zu den ehemaligen US-Kasernen und damit zur Stadt Mannheim geschaffen. Ich freue mich sehr, dass das Themendesign, dessen roter Faden sich durch sämtliche Kommunikationsmittel bis hin zur Symbolik des Logos zieht, nun für einen solch wichtige Auszeichnung nominiert ist“, sagt Thomas Dorant, Geschäftsführer der DEUTSCHE WOHNWERTE.

Der vom Rat für Formgebung verliehene German Brand Award ist ein Branchenpreis für Markenführung, der Marken und Markenwelten ganzheitlich begreift und prämiert. Er bewertet die Projekte in mehreren Wettbewerbsklassen anhand vielfältiger Facetten der professionellen Markenführung. HOMERUN ist auch gleich in zwei Kategorien nominiert: „Excellence in Brand Strategy and Creation“ und „Excellent Brands“.

Der Stoff für Legenden

Wenn im Baseball der Schlagmann den Ball perfekt trifft, nimmt er die volle Energie des Schlages auf und fliegt über die Grenzen des Spielfeldes hinaus. Das ist ein Homerun, der Stoff, aus dem Amerikas Legenden gemacht werden.

In Mannheim ist es der Stoff für das legendäre Wohnprojekt HOMERUN auf dem Areal der „Turley Barracks“, wo bis 2007 die amerikanischen Soldaten der US-Garnison Mannheim wohnten.

Auf dem Turley Areal entsteht bereits seit 2014 das neues Wohnquartier HOMERUN, das den individuellen Bedürfnissen unterschiedlichster Persönlichkeiten genau den Raum gibt, den sie erträumen. Für jeden Lebensplan und jede Lebensphase. Über vier Bauabschnitte verteilt, entstehen Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und Wohnflächen von ca. 56 qm bis 146 qm.

Wertbeständigkeit und Eleganz

Die nun nominierte Markenwelt trägt all dem Rechnung: HOMERUN steht für sportlichen Wettkampf, überträgt das positive Siegesgefühl auf die Wohneinheiten und wird so doppelt zur Aufforderung: einerseits, endlich „Zuhause ankommen“, andererseits als Startschuss des nun beginnenden Runs auf die Wohnungen. Als Marke ist das Objekt im Sinne des Wortes lebbar, was in der Kommunikation durch unterschiedlichste Maßnahmen umgesetzt wird. So kommt beispielsweise in der Wort-Bild-Marke des Logos der Bezug zum Sport und der Historie des Areals geschuldeten Nähe zu Wappen und Abzeichen zum Tragen. Wie in der Architektur trifft Klassik auf Moderne. Die Wappenästhetik steht zudem als Symbol für Wertbeständigkeit und Eleganz.

Der German Brand Award wird im Juni 2019 in Berlin verliehen.