Aussenanlagen
Grün in Grün
statt
Grau in Grau

Von wegen graue Großstadt-Tristesse. Homerun setzt seine Bewohner kurzum an die frische Luft und mitten ins urbane Grün. Ganz gleich, wo man hier zuhause ist – hier lebt es sich wie auf einer grünen Insel.

Grün sind die Vorgärten. Grün sind die Gärten, die die einzelnen Häuser in der Regel umgeben und so in sich abgeschlossene Nachbarschaftsareale innerhalb des Quartiers bilden. Grün sind selbstverständlich auch die drei Taschenparks des Areals, die mit ihren Bäumen die einladenden Grünflächen prägen:

Batter Box, Home Plate und Catcher Court. Hier unter dem schattigen Laubdach der von den Landschaftsarchitekten ST Raum A, Berlin, konzipierten Außenanlagen trifft man sich mit vielen netten Nachbarn oder einem einzigen tollen Buch.

Und was machen die lieben Kleinen? Die vergnügen sich derweil ganz entspannt auf den Spielplätzen.

Und das übrigens, ohne dass man sich um sie sorgen muss. Denn die Gebäude des großen Quartiers sind nur über wenige Zugänge aus über verkehrsberuhigte Straßen erreichbar. Apropos Mobilität: Platz für das eigene Auto ist in der Tiefgarage unter dem Gelände. Und wenn das im Keller bleiben soll, holt man einfach sein Fahrrad aus dem Fahrradraum und radelt mal eben raus in die großstädtische Nachbarschaft.